Turniere

 

Du hast kein eigenes Pferd? Du reitest auf Lizenzniveau (mit oder ohne Lizenz), hast Lust auf Turniere im Ausland und internationale Bekanntschaften? Lust auf Partys mit vielen turnierbegeisterten Studenten? Dafür gibt es die Studentenreitturniere!

 

Was sind Studentenreitturniere?

 

Die eigenen Pferde bleiben zu Hause. Es werden immer Pferde vom Veranstalter zur Verfügung gestellt. 

Es treten 9, 12, 15 oder sogar 18 Teams zu jeweils drei Reitern sowohl in der Dressur als auch im Springen gegeneinander an.

Die Pferde werden ausgelost, wobei drei Reiter aus verschiedenen Teams auf demselben Pferd gegeneinander antreten.

Jeder Reiter hat fünf Minuten Zeit um sich auf das unbekannte, aufgewärmte Pferd einzustellen und dieses anschliessend im Parcours/Viereck zu präsentieren.

Der Reiter, der mit seinem Pferd die beste Note erreicht hat, kommt in die nächste Runde (K.O. System). Nach drei Runden stehen sich zwei Finalisten in der Endrunde gegenüber.

 

Viele weitere Infos zu diesen Turnieren findet ihr beim internationalen Dachverband der Studentenreiter, beim AIEC.

 

Dressur 1. Runde: AIEC Programm Team (ca. GA03/40) (3er Abteil Dressur)

Dressur 2. Runde: AIEC Programm Individual second round (ca. L)

Dressur Halbfinale: AIEC Programm Individual third round (ca. einfaches M)

Dressur Finale: AIEC Programm Individual fourth round (ca. schwieriges M) + M Kür 

 

Springen 1. Runde: ca. 70 cm Stil

Springen 2. Runde: ca. 90 cm Stil

Springen Halbfinale: ca. 100-110 cm (je nach Wetter- und Bodenverhältnissen)

Springen Finale: ca. 110-130 (je nach Wetter- und Bodenverhältnissen)

 

 

Teilnahme an Turnieren

 

Die Turniere beginnen jeweils auf GA/Einsteiger-Niveau, sodass im Prinzip alle Reiter/Innen teilnehmen können. Für internationale Turniere brauchst du Lizenzniveau in Dressur und Springen. Für die nationalen Turnieren reicht es auch, wenn du noch nicht soviel Turniererfahrung hast.

Die alten Hasen supporten die Küken an den nationalen und internationalen Turnieren.

 

Voraussetzungen, um für den ARK Bern/ Schweizer Studentenreiter an den Start zu gehen:

  • gültige Legi einer Schweizer Uni oder PH/ BFH
  • Schweizer Pass (ID nötig, je nach Land Pass)
  • min. 18, max. 28 Jahre (ab 28 gibt es gelegentlich ein Oldies-Team)

 

Darüberhinaus:

  • gute Reitkenntnisse sind Pflicht (Lizenzniveau für internat. Turniere)
  • Du solltest mit fremden Pferden umgehen können. Ob gross oder klein, jung oder alt, gut oder weniger gut ausgebildet - du solltest mit Pferden jeglichen Alters/Rasse/Ausbildungsstand zurechtkommen und diese artgerecht behandeln.
  • Zuverlässigkeit ist Pflicht! Wer sich anmeldet, fährt dann auch wirklich mit. Bei Nichterscheinen (oder vorzeitigem Abreisen) eines Reiters wird ansonsten das ganze Land vom Dachverband bestraft. 
  • Studententurniere kosten NUR 148 Euro. Darin ist Unterkunft, Verpflegung und das Reiten inbegriffen. Nicht inbegriffen ist die Anreise! Flugzeug, Zug oder Auto muss selber bezahlt werden.
  • und das Wichtigste: Spass haben! Es geht in erster Linie darum, dass wir Freude am Reiten haben und uns mit Reitern aus der ganzen Welt treffen und uns austauschen können. Dies verbunden mit der Leidenschaft des Turnierreitens.

Keine Angst!

Alle anderen, die die formellen und/oder reiterlichen Vorgaben nicht erfüllen, können auch als Helfer (Supporter) mit an die Turniere reisen, denn auch der Support des Teams macht mindestens so viel Spass wie das Reiten selber und ist auch sehr wichtig! Die Partys gehen bis in den Morgen hinein. 

 

Wer sich für die Teilnahme an Studireiter-Turnieren interessiert oder noch Fragen hat, wendet sich an Yelis A. (Präsidentin und Turnierverantwortliche beim ARK)

mail@arkbern.ch